Gästebuch!
Einträge: 128 | Aufrufe: 73780
Eintragen



 
Frau Neuber schrieb am 05.03.2013 - 08:00 Uhr

Liebes Tiere in Not Team,am 04.02.2013 haben wir die kleine schüchterne und ängstliche Mia von Ihnen geholt,Mia hat sich super bei uns eingelebt und nimmt rege am Familienleben nun teil,sie ist aufgeweckt und keinerlei mehr ängstlich....spielen ist Ihre Welt....


E-Mail

Denise Putsche schrieb am 08.02.2013 - 20:28 Uhr

@Karin Ziesmer

Wir haben dafür auch keine wirkliche Erklärung aber die Abgabegründe sind teilweise nur schwer nachvollziehbar, vorallem wenn man an seinem Tier hängt. Aber wir sind froh, wenn sich die Besitzer wenigstens an uns wenden, damit wir weiterhelfen können. Leider landen derzeit viele Tiere in Online Geschenkbörsen wie Ebay-Kleinanzeigen, wo keiner weis, wo die Katzen am Ende landen.


E-Mail

Katrin Ziesmer schrieb am 08.02.2013 - 19:48 Uhr

Mir fällt auf, dass in letzter Zeit recht viele Rassekatzen (meist langhaarige und leider auch ältere Tiere) abgegeben werden. Die meisten Erklärungen für die Abgabe klingen in meinen Ohren leider nach Ausreden. Haben Sie dafür eine Erklärung? Schade dass ich derzeit kein freies Körbchen habe, denn bei der Auswahl könnte ich mich gar nicht entscheiden. Aber unser alter Kater möchte seinen Lebensabend allein ohne Artgenossen verbringen und das respektieren wir auch.


E-Mail

bubble shooter schrieb am 06.02.2013 - 23:44 Uhr

echt super gute seite, gefällt mir sehr, weiter so ;-)

schaut mal bei mir vorbei
bubble shooter


HomepageE-Mail

Schubert schrieb am 18.12.2012 - 11:01 Uhr

Hallo liebes Team vom Tierasyl,

am 10.12.2012 haben wir unseren Phillipp
als neues Familienmitglied zu uns geholt.
Er war sofort zu Hause angekommen, hat seine gesamte Wohnung noch am Montag Abend inspiziert und einen gesunden Appetit. Alle Vitalfunktionen sind okay.
Langsam gewöhnt sich auch unsere 11jährige Mauzi an ihren neuen Partner.
Wir wünschen dem gesamten Team vom Tierasyl ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest und alles Gute für 2013,
und hoffen, dass noch viele Bewohner
ein schönes Zuhause finden..
Martina & Heinz Schubert




E-Mail

Denise Putsche - Tiere in Not Chemnitz e.V. schrieb am 19.11.2012 - 20:08 Uhr

Danke für Ihren Eintrag. Wir freuen uns sehr, dass sich die beiden gut eingelebt haben. Wir wünschen auch weiterhin alles Gute mit den Kätzchen und würden uns außerdem über ein paar Fotos sehr freuen.

Viele Grüße

Ihr Team von Tiere in Not Chemnitz e.V.


E-Mail

Attila schrieb am 18.11.2012 - 18:49 Uhr

meinen beiden stubentiger geht es mittlerweile richtig gut. sie haben die couch als eigentum in besitz genommen und sind auch richtig verschmußt geworden.

ich glaube die beiden geschwister sind froh dass sie nicht getrennt wurden =)


E-Mail

Kristin schrieb am 16.11.2012 - 23:14 Uhr

Tolle neue Homepage!


E-Mail

Kathrin schrieb am 10.10.2012 - 20:08 Uhr

Hallo Donner,
sicher ist man enttäuscht, wenn man mit den besten Absichten etwas Gutes tun wollte und es dann nicht so geklappt hat. Ich kann aber auch aus eigener Erfahrung sagen, dass selbst meine beiden damals 3-jährigen Katzen einfach nur genervt waren, als hier ein kleines 7 Wochen altes Findelkind eingezogen ist. Zum Glück hatte ich auch noch einen 1,5-jährigen Kater, der der Kleinen angenommen hat. Ohne den wären beide Seiten nicht glücklich geworden - weder Zwerg noch die Großen. Den Großen ging der Nervzwerg mit seiner Energie und 24 Stunden am Tag spielen wollen einfach nur auf den Geist. Und der Zwerg hätte nur Prügel bezogen und niemanden zum Spielen gehabt. Für einen ausgewachsenen Kater passt ein ähnlich alter Partner einfach besser. Bitte die Vernunft siegen lassen und noch ienmal nach einer passenden Partnerin schauen.


E-Mail

Rudolph schrieb am 02.09.2012 - 14:54 Uhr

Ich möchte mich einmal herzlich bedanken, dass ihr einem immer nett und hilfreich zur Seite steht. Ohne euch wären schon viele Tiere dem Tod geweiht gewesen. Egal welches Problem bestand, das Tierasyl hat geholfen!

Ich habe eben die Kritik mit der Katze gelesen. Meine Kollegin machte vor Jahren denselben Fehler und setzte zu ihrer Altkatze ein Kitten. Diese war mit dem Kleinen total überfordert. Die Lösung: Sie nahmen noch ein Kitten dazu. So musste die Altmiez nicht allein sein und die Jungspunte beschäftigten sich miteinander. Und für Leute, welche sich keine zwei Katzen leisten können, finden sich doch scharenweise Einzelkatzen in deutschen Tierheimen. Und alle haben ein gutes Zuhause verdient.


E-Mail

 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!
Bitte aktiviere JavaScript!